Offene Hessische Bouldermeisterschaft 2017

1.Qualifikationswettkampf zur WDM - Boulderhalle Dynochrom in Frankfurt am Main - Samstag, 04.02.2017

Startberechtigt nur Athleten aus Hessen, NRW, RLP und Saarland

VORLÄUFIGER ZEITPLAN:

Registrierung: 8.15 Uhr
Registrierungsschluss:  9.00 Uhr
Technical Meeting: 9.15 Uhr
Qualifikation Jugend BC: 9.40 – 11.40 Uhr
Qualifikation Jugend A/Erwachsene: 11.45–13.45 Uhr
Isolationsöffnung Jugend BC: 13.55 Uhr
Isolationsschluss Jugend BC: 14.00 Uhr
Finale Jugend BC: 15.00 Uhr
Siegerehrung Jugend BC im Anschluss
Isolationsöffnung Jugend A/Erwachsene: 16.55 Uhr
Isolationsschluss Jugend A/Erwachsene: 17.00 Uhr
Finale Jugend A/Erwachsene: 18.00 Uhr
Siegerehrung Jugend A/Erwachsene im Anschluss

Änderungen am Programmablauf aufgrund der Meldungen, der Qualifikation der Teilnehmer und sonstiger unvorhersehbarer Einflüsse behält sich die Organisationsleitung vor.

Veranstalter/sportliche Leitung: DAV-Landesverband Hessen e.V.
Ausrichter: DAV-Sektion Frankfurt/Main, Dynochrom
DAV Delegate: Michael Schlick
Ergebnisdienst: Klaus Hogrebe, Wolfgang Lindow
Jury: Christa Lau (JP), Heino Loichen
Routenbau: Luke Brady (CRB), Joseph Wetzel

STARTBERECHTIGUNG

Startberechtigt sind nur Starter mit nationaler Kletterlizenz aus NRW, RLP, Hessen und dem Saarland. Erteilte Lizenzen gelten weiterhin. Der Jahrgang 1998 muss in jedem Fall die nationale Kletterlizenz neu beantragen!

Anmeldeschluss: 31.01.2017

Anmeldung über die Referenten der vier Landesverbände:
Hessen: Anna Gießel ( AnnaGiessel@gmx.net )
NRW: Klaus Hogrebe
RLP: Norbert Lau
Saarland: Achim Wahrheit

Die Athleten sind verpflichtet auf www.digitalrock.de zu prüfen ob sie gemeldet wurden.
Hier können auch die Ergebnisse am Wettkampftag online verfolgt werden.
Startgebühr 15,00 €, Bezahlung vor Ort – keine Nachmeldung!

STARTKLASSEN

weibliche/männliche Jugend BC 2005 bis 2002
weibliche/männliche Jugend A/Erwachsene 2001 und älter

Die Ergebnisse der Jugend A und C werden aus den bestehenden Ergebnissen herausgezogen.

MODUS

Qualifikation 5 Boulder, max. 4 Versuche pro Boulder
Finale Jugend BC (Quote: 10) Intervallmodus, 4 Boulder à 5 Min.
(weniger als 20 Starter, Quote: 6)
Finale Jugend A/Erwachsene (Quote 10) Intervallmodus, 4 Boulder à 5 Min.
(weniger als 20 Starter, Quote: 6)

Nur offiziell registrierte Trainer/Betreuer haben die Möglichkeit Beschwerden einzureichen.

Für die Landeswertung Hessen werden Ergebnislisten aus den bestehenden Ergebnissen herausgezogen. Bei weniger als 4 Startern werden in der betroffenen Startklasse keine Titel und keine Ranglistenpunkte vergeben.
Achtung: Falls es Wettkämpfer aufgrund von Staus, Verspätungen oder unvorhersehbaren Ereignissen nicht rechtzeitig zur Registration schaffen, bitte den DAV Delegierten Michael Schlick kontaktieren: 0171 1430838 oder 069 40802770 (Dynochrom)

Über die Hessische Bouldermeisterschaft können sich die Starter für die Westdeutsche Meisterschaft qualifizieren. Der jeweilige Gewinner der Landesmeisterschaft ist automatisch für die Westdeutsche Meisterschaft gesetzt, nachfolgend platzierte Athleten können sich durch die Teilnahme an den Landesmeisterschaften in RLP und NRW noch qualifizieren (1 Streichresultat). Von der Jugend C wird nur der Jahrgang 2004 für die Qualifizierung berücksichtigt.
Die Starter in den Klassen Damen und Herren können sich ausschließlich über die Westdeutsche Meisterschaft für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.
Die Wettkämpfer dürfen ab Donnerstag, den 02.02.2016 die Halle nicht mehr betreten!
Anfahrtsbeschreibung unter www.dynochrom.de

● In die Landeswertung (Punkte für die Rangliste) kommen nur die Starter aus Sektionen des DAV-Landesverbandes Hessen e.V.
● Im Rahmen dieser Veranstaltung können Dopingkontrollen durchgeführt werden. Diese Dopingkontrollen werden auf der Grundlage der Anti-Doping-Ordnung des Deutschen Alpenvereins durch die NADA Bonn durchgeführt.
● Während des gesamten Wettkampfes (Wettkampfwand und Isolation) gelten die allgemein anerkannten Kletterregeln. Insbesondere beim Bouldern in der Isolation ist auf gegenseitige Rücksichtnahme zu achten.
● Gutschein für ein Mittagessen und Getränk
● Der/die Athlet/Athletin erkennt die Wettkampfbestimmungen des DAV sowie die Ausschreibung an und bestätigt, keinerlei Rechtsansprüche und Forderungen an den Veranstalter/Ausrichter und dessen Mitarbeiter oder Beauftragte zu stellen, sofern nicht Haftpflicht-Versicherungsansprüche bestehen. Der/die Athlet/Athletin nimmt an der Veranstaltung auf eigenes Risiko teil.
● Es gibt Urkunden und Sachpreise für die jeweils vorderen Plätze für Damen/Herren, Jugend A (m/w), Jugend B (m/w) und Jugend C (m/w). Außerdem Pokale für die Landesmeisterin den Kategorien Damen/Herren, Jugend A (m/w), Jugend B (m/w) und Jugend C (m/w).
● Die Starter tragen das Wettkampf-T-Shirt ihres Landesverbandes oder ihrer Sektion.